Stararchitekt Prof. Hans Kollhoff vertraut auf Hitze- und Blendschutz der AGERO AG

Schlattingen/Den Haag, 02/2010
Professor Hans Kollhoff nutzt für den Hitze- und Blendschutz am niederländischen Innen- und Justizministerium in Den Haag das Knowhow der AGERO AG. Ausgezeichnete Produktqualität überzeugte den Stararchitekten.
„Herausragende Gebäude wie das Innenministerium und das Justizministerium in Den Haag gibt es nur wenige. Architektur und die Lage am Meer stellen u.a. durch Reflexionen hohe Anforderungen an den Hitze- und Blendschutz für bestmögliche Nutzbarkeit der Arbeitsplätze“, erklärt K. Kunz, Geschäftsführer der auf Folienrollos spezialisierten AGERO AG. Für Stararchitekt Professor Kollhoff war aufgrund der Witterungsverhältnisse und optischer Ansprüche nur die besonders hochwertige Lösung mit Spezial-Systemen umsetzbar. Kunz: „Diese Gebäude werden dank der grandiosen Gestaltung zum Besuchermagneten für Touristen aus aller Welt!“

Hochwertige und gleichzeitig unsichtbare Lösung von AGERO

Der Blendschutz für die Büroräume in den Ministerien lässt sich von aussen kaum erkennen. Die äusseren Fensterprofile sind durchbrochen und lassen Wind und Wasser in den Zwischenraum des Kastenfensters. Dort – der Witterung und äusseren Einflüssen ausgesetzt – befindet sich das für ein angenehmes Arbeitsklima verantwortliche Hitze- und Blendschutz-System. „Verschiedenste Produkte wurden umfangreich getestet um die hohen Anforderungen zu erfüllen. Letztlich hat sich unsere Lösung durchgesetzt“, freut sich Kunz.

AGERO AG – präzise wie ein Uhrwerk

AGERO verfügt über 40 Jahre Erfahrung im Bereich Hitze- und Blendschutz. Das Schweizer Unternehmen ist spezialisiert auf anspruchsvolle Lösungen für Glasbauten. Zu den zufriedenen Kunden zählen SAP Schweiz, das Europäische Patentamt in München und Fraunhofer Institut Freiburg sowie der Tower London Heathrow und die Welt-Meteorologie-Gesellschaft in Genf. Ebenso können moderne Hotelbauten von AGERO-Produkten profitieren. „Das beständig weiterentwickelte System ermöglicht die manuelle Bedienung aus den Büroräumen sowie BUS-fähige Steuerungen (SMI) mit dem AGERO romo hd System“, so Kunz.

Pressekontakt

AGERO AG
Geschäftsführer K. Kunz
8255 Schlattingen
Tel: +41.52.64640-20
Fax: +41.52.64640-29
E-Mail: info@agero.ch
www.agero.ch

Pressefotos

Professor Hans Kollhoff nutzt für den Hitze- und Blendschutz am niederländischen Innen- und Justizministerium in Den Haag das Knowhow der AGERO AG.

Bildrechte AKSbouw